Wir über uns

Die Deutsche Schule ist eine mongolische Gesamtschule mit vertieftem Unterricht in den Fächern „Deutsch als Fremdsprache“ und Englisch. Unser Ziel liegt darin, jeden einzelnen Schüler zu einer lernbewussten, sozialaktiven und kompetenten Persönlichkeit zu erziehen.

Das Hauptziel unseres Lehrplans liegt darin, jeden einzelnen Schüler auf der Grundlage seiner individuellen Persönlichkeit und Lernmethode passend zu fördern und ihn dementsprechend seiner Fähigkeiten zu einem anpassungsfähigen, selbstbewussten, hilfsbereiten und engagierten sowie zu einem gut ausgebildeten Menschen zu erziehen.

Um unser Ziel zu erreichen, bieten wir unseren Schülern nicht nur fakultativen Unterricht an, sondern versuchen auch die außerschulischen Lernzeiten der Schüler mit zahlreichen AG-Angeboten effektiv zu bereichern. Neben der Vermittlung von Wissen und Kompetenzen nehmen die Werteorientierung und das soziale Lernen im Leitbild der Deutschen Schule eine zentrale Stellung ein. Für die Umsetzung dieser Leitgedanken wurden Ziele definiert, die sich in der schulischen Qualitätsarbeit wiederfinden.

Die heutige Deutsche Schule wurde im Jahr 2002 unter dem Namen Goethe-Schule gegründet. Damals begann die Schule ihren ersten Betrieb mit 45 Schülern, 8 Lehrern sowie 6 weiteren Mitarbeitern in einem ziemlich übersichtlichen Umfang. In den vergangenen 15 Jahren haben insgesamt über 200 Abiturenten durch 13-malige Abschlussjahrgänge unsere Schule erfolgreich absolviert. Außerdem konnten unsere Absolventen neben einer guten schulischen Bildung auch durch ihre erfolgreichen Teilnahmen an den deutschen Sprachdiplomprüfungen Sprachnachwiese für ihre Deutschkenntnisse erwerben, die international anerkannt sind.

Hervorzuheben ist auch, dass 15 ausgezeichnete Absolventen aus unserer Schule in den Jahren 2010 -2017 Stipendien für ihr weiteres Studium in Deutschland von dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) der Bundesrepublik Deutschland erhielten. Davon konnten sogar in den letzten zwei Jahren ausschließlich unsere Absolventen dieses Stipendium erhalten, obwohl an der Bewerbung viele Schüler aus anderen deutschsprachigen Schulen der ganzen Mongolei teilnahmen. Auf diesen Erfolg sind wir Lehrer und Schüler besonders stolz, und es ist uns auch bewusst, dass hinter diesem großen Erfolg ganz viel Engagement und Leistungen des Lehrerteams und der Mitarbeiter der Schule stecken.

Im Schuljahr 2016-2017 wurde die Schule erweitert und verfügte über 51 Lehrer und Mitarbeiter sowie 498 Schüler. Außerdem gehörte sie mit ihrem Notendurchschnitt ihrer Abiturenten in den letzten fünf Jahren zu den besten 10 Schulen der Stadt Ulan-Bator.

Da die Kapazität der Schule noch mehr vergrößert werden musste, wurde die Goethe-Schule im Schuljahr 2017-2018 zu zwei unabhängigen Schulen aufgeteilt und der Teil, der am ehemaligen schulischen Standort in 11. Khoroolol, Sukhbaatar Bezirk blieb, wurde zur Deutschen Schule Ulan-Bator (German School Ulan Bator) umbenannt. Trotz der Schultrennung liegt der Hauptschwerpunkt der Deutschen Schule nach wie vor auf dem Unterricht Deutsch als Fremdsprache.